X
  GO
Ihre Mediensuche
Tanz- und Liebesstunde
e. dt. Romanze
Verfasser: Kohout, Pavel
Jahr: 1989
Verlag: München [u.a.], Knaus
Buch Romane

Standort

Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungenZweigstelle
Standorte: A Koho / Magazin Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Zweigstelle: Hauptstelle
Inhalt
In diesem KZ waltet Ordnung. Karli Kleinburger, im Krieg verkrüppelter Moralist, glaubt an den Führer, Feinde abzuurteilen ist Pflicht. Die Gattin sorgt dafür, dass die 18jährige Tochter Christine aus dem Berliner Internat kommen darf (wer wirft schon Bomben auf Lager?), und damit beginnt an diesem Tag (6. 6. 1944, Landung der Alliierten) das Verhängnis: Christine glaubt einen SS-Mörder zu lieben. Ihre Tanzlehrerin aus dem Ghetto will zum Transport, um mit der Familie zu sterben. Christines Einsatz für sie bewirkt deren Tod und die Schuld des bis dahin unfehlbaren Vaters. Vor Bemühen um Gerechtigkeit für den "Gerechten" bleibt der Romananfang stumpf; Kohouts (u.a. BA 10/87) Meisterschaft beginnt erst mit der Verwicklung und der Frage nach der denkbaren Schuld derer, denen lediglich die persönliche Situation ersparte, schuldig zu werden. Trotz Detailkritik hochinteressant und lesenswert.
Details
Verfasser: Kohout, Pavel
Jahr: 1989
Verlag: München [u.a.], Knaus
Systematik: A
Interessenkreis: Liebe
ISBN: 3-8135-0262-7
Beschreibung: 1. Aufl., 284 S.
Originaltitel: Hodina tance a lásky
Fußnote: Aus d. Tschech. übers.
Mediengruppe: Buch Romane