X
  GO
Ihre Mediensuche
9 von 11
Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben
ein Schlüssel zum tieferen Verständnis von Leben und Tod
Verfasserangabe: Sogyal Rinpoche
Jahr: 1996
Verlag: München [u.a.], Barth
Sachbücher
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungenZweigstelle
Standorte: R 4.31 bSod / Religion Status: Entliehen Frist: 02.03.2020 Vorbestellungen: 1 Zweigstelle: Hauptstelle
Inhalt
Das Werk des in Tibet geborenen Meditationsmeisters gilt als "Handbuch der Kunst zu leben und zu sterben" und will westliche Menschen an eine Lebenspraxis heranführen, die dem Tod seinen Schrecken nimmt. Im 1. Teil beschäftigt sich der Autor mit dem Leben, erklärt gut lesbar und verständlich Körperhaltung, Atmung, das Rezitieren von Mantras für die Meditation und geht auf das natürliche Bardo des Lebens ein. Der 2. Teil erläutert den Sterbeprozess und bietet spirituelle Hilfen für das eigene Sterben und die Begleitung sterbender Freunde oder Verwandter an. Er bezieht sich hier auf das "Bardo Tödrol", das Tibetanische Totenbuch (vgl. BA 9/93). Der 3. Teil geht auf Nachtod-Meditationen, Wiedergeburt und Nachtod-Erfahrungen ein. Mit Personen- und Sachregister sowie Literaturempfehlungen. Sehr empfohlen, aber teuer. (2)
Details
Verfasserangabe: Sogyal Rinpoche
Jahr: 1996
Verlag: München [u.a.], Barth
Systematik: R 4.31
ISBN: 3-502-62580-8
Beschreibung: 19. Aufl., 499 S. : Ill.
Schlagwörter: Tibetischer Buddhismus, Tod, Seelenwanderung, Reinkarnation
Originaltitel: The Tibetan book of living and dying
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Sachbücher