X
  GO
Ihre Mediensuche
Moderne - Postmoderne
Gesellschaft, Philosophie, Literatur
Verfasser: Zima, Peter V.
Verfasserangabe: Peter V. Zima
Jahr: 1997
Verlag: Tübingen [u.a.], Francke
Sachbücher

Standort

Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungenZweigstelle
Standorte: L 4 Zima / Literatur Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Zweigstelle: Hauptstelle
Inhalt
Die Postmoderne hat einen Bruch mit der modernen und modernistischen Problematik herbeigeführt. Die verschiedenen Aspekte dieses Bruchs werden von Zima (vgl. zuletzt ID 14/95) eingehend untersucht. Er nimmt die Moderne und Postmoderne aus soziologischer Sicht unter die Lupe und beleuchtet die durch die Begriffe Ambivalenz, Indifferenz und Ideologie gekennzeichnete literaturwissenschaftliche Debatte zwischen Moderne und Postmoderne. Im Gegensatz zu anderen, zwischen Resignation und Revolution schwankend Intellektuellen befürwortet Zima "Dialogizität", wobei er den europäischen Einigungsprozeß im Blick hat. Wer den vielseitigen Band mit Gewinn lesen möchte, sollte die Bücher und Lehren von Baudrillard, Lyotard, Welsch, Rorty, Habermas u.a. kennen. (3)
Details
Verfasser: Zima, Peter V.
Verfasserangabe: Peter V. Zima
Jahr: 1997
Verlag: Tübingen [u.a.], Francke
Systematik: L 4
ISBN: 3-8252-1967-4
2. ISBN: 3-7720-2253-7
Beschreibung: XV, 428 S.
Schlagwörter: Literatur, Moderne, Postmoderne, Soziologie, Philosophie
Mediengruppe: Sachbücher