Cover von Mein Jahr in der Niemandsbucht wird in neuem Tab geöffnet

Mein Jahr in der Niemandsbucht

ein Märchen aus den neuen Zeiten
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Handke, Peter
Verfasserangabe: Peter Handke
Jahr: 1994
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Mediengruppe: Buch Romane

Standort

Exemplare

StandorteStatusFristVorbestellungenZweigstelle
Standorte: A Hand / Magazin Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Zweigstelle: Hauptstelle

Inhalt

Dieses bisher umfassendste Buch Handkes ist zugleich sein bedeutendstes (s. auch BA 7/87; 1/91; 3/93). Der Schriftsteller Keuschnig führt in der kaum verhüllten Autobiographie einen anderen Krieg: den gegen sich selbst. Seine Utopie ist ein Ton des Schreibens, der "die Welt neuweht". Nah ist, was ihm fern ist: die Freunde, der Sohn, Deutschland/Österreich. Verlust und Versagen quälen ihn. Der kleine Ort in der Bucht - nicht weit von Paris - wird Zuflucht, Ort der Einsamkeit, des Schreibens. Verlassen von allen (auch von sich selbst?) beginnt die Geschichte vom Schauen, Beobachten, Erzählen über das Erzählen, wie tonlos und von wunderbarer Genauigkeit, Klarheit, Leichtigkeit, auch in den Dramen von Menschen, die er mag, liebt, von sich entfernt und wieder zu sich holt. Zeit des Friedens ist das Märchen von der (poetischen) Einheit der Welt der Augen-Blicke eines Jahres und dieses Buches. Pflichtanschaffung für Bibliotheken ab mittlerer Grösse.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Handke, Peter
Verfasserangabe: Peter Handke
Jahr: 1994
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik A
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-518-40608-6
Beschreibung: 1. Aufl., 1066 S.
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Buch Romane